Duarphius Ostentrop
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2015-09

Verein > Mitteilungen






15. September 2015:

Der Gesamtvorstand tagte heute im Duarphius.

Am 1. September 2015 haben wir die Bewirtschaftung des Duarphius übernommen. Eine Vereinshaftpflicht-Versicherung haben wir günstig bei der Allianz abgeschlossen.

Der Architekt hat sich noch nicht gemeldet. Die ermittelten Aufmaße werden zur Zeit noch zu Papier gebracht, soll heißen, es werden Zeichnungen der Gebäude erstellt. Das ist etwas aufwendig und hat seinen Abschluss noch nicht gefunden. Erst wenn die Zeichnungen vorliegen, kann der Notar an die Arbeit gehen und Verträge zur Wohnungs-Eigentümer-Gesellschaft (WEG) ausarbeiten. Inwiefern ein Vertragsabschluss vor einer Fördermitteilung, z.B. von LEADER, möglich sein wird, ist noch offen. Gefährden können wir Fördermittel nicht. Neuigkeiten zu LEADER gibt es zur Zeit auch nicht zu vermelden.

Wir bitten ´mal einfach um Geduld. Es wird mittlerweile soviel erzählt im Dorf, dass man sich fragt, wo das herkommt. Es ist alles im Fluß und wenn es Neuigkeiten gibt, werden wir sie auch hier verkünden. Scheuen Sie sich aber auch nicht, unsere Vorstandsmitglieder anzusprechen, wenn Sie Dorftratsch hören und ihn sich nicht erklären können. Die Wahrheit ist nur einen Telefonanruf, eine E-Mail oder eine Message von Ihnen entfernt!

Die Suche nach einem Vereins-Logo läuft noch weiter. Es wird Thema einer der nächsten Gesamtvorstandssitzungen sein.

Der Beitragseinzug ist terminiert und soll zum 30. September 2015 erfolgen. Die Erstbenachrichtung erhalten die Mitglieder per E-Mail (wenn eine E-Mail-Adresse bekannt ist) oder schriftlich in den Hausbriefkasten eingeworfen.

Die Proben der Gesangvereine laufen nun im Duarphius und gekühlte Getränke sind immer vorhanden. Die Bezahlung ist geregelt und wird sicherlich gut klappen. Ab Mitte Oktober wird der Theaterverein seine Proben zu dem diesjährigen Stück "Pension Hollywood" von Wilfried Reinehr aufnehmen. Für die Theatersaison übernimmt der Duarphius-Verein die Bewirtschaftung an den Aufführungsterminen. Der Zugang zum Saal wird wie gewohnt durch den Eingang der ehemaligen Wirtschaft erfolgen. Mit Trennwänden wird die Wirtschaft und der Zugang zum Treppenhaus des Wohnhauses abgesperrt sein. Das kleine Stübchen mit dem ehemaligen Salon wird den Theaterbesuchern vor dem Einlaß und während der Pausen zum Verweilen zur Verfügung stehen. Die Kasse für die Kartenabholung wird ebenfalls wie gewohnt vor der Saaltür aufgebaut sein.




Gemeinsam unter einem Dach
Das Dorfhaus in Ostentrop
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü